Die Besten Casual-Dating Seiten Online

Casual-Dating Seiten – Vom One-Night-Stand bis zur Affäre

Sex Dating ist heute beliebter denn je. Immer mehr Frauen und Männer verabreden sich zu einem lockeren One-Night-Stand und suchen online nach einem Partner für erotische Abenteuer. Doch wie funktionieren die Portale? Worauf sollten Männer und Frauen achten, die sich in einer festen Partnerschaft befinden und welcher Dating Anbieter ist eigentlich der Beste?

Wir möchten darauf hinweisen, dass sich auf dieser Seite Partnerlinks befinden.
4.5/5
4.5/5
4.5/5

c Date
Online Dating mit Live Chat

C-Date ist ein Casual-Dating-Portal, vermittelt also erotische Dates und hat rund 3,7 Millionen Mitglieder bei einem sogar höheren Frauenüberschuss (59 %). Dieser Angabe trauen wir als Tester nicht eindeutig. C-Dating ist zwar auch bei Frauen in einem gewissen Umfang beliebt, doch eher stürzen sich Männer auf diese Weise ins Ungewisse. Auch die Mitgliederzahl scheint etwas hoch gegriffen. 

Zum Vergleich: Der Veteran beim deutschen C-Dating Lovepoint gibt 500.000 Mitglieder an und gilt als sehr renommiert und seriös. Wir raten Interessenten, zu rosig erscheinenden Zahlen nicht unbedingt zu trauen. C-Dating folgt zwar einem gewissen Trend, bleibt aber ein Nischenthema. Wenn ein Anbieter 59 % Frauen angibt, kann es hierfür drei Gründe geben: a) Er lügt. b) Es handelt sich um viele lesbisch veranlagte Frauen, was für Männer uninteressant ist. In der Tat vermittelt C-Date auch homosexuelle Kontakte. c) Unter den 59 % Frauen befinden sich relativ viele Prostituierte.

C-Date hat einen Videochat eingerichtet, was zu begrüßen ist. Frauen werden kostenlos aufgenommen, wie das beim C-Dating oft üblich ist. Das erklärt immer noch nicht den hohen Frauenanteil. Männer zahlen relativ viel, wiederum im Vergleich mit Lovepoint rund das 2,5-Fache. Ansonsten ist der Service gut und lässt sich kurzfristig kostenlos testen.

Wie viel kostet die Premium-Mitgliedschaft bei c Date?

DauerPro Monat
3 Monate39,90 €
6 Monate29,90 €
12 Monate19,90 €

Fetisch.de

Fetisch.de ist ein Erotikkontaktportal, auf dem es namensgemäß um Liebhaber von Fetischen geht, die ihre Neigung mithilfe diverser Gegenstände ausleben. Dazu kann unter anderem auch das Tragen von Damenunterwäsche (als Mann) gehören. Das Portal wurde 2007 gegründet und hat mit Stand 2021 in Deutschland rund 240.000 Mitglieder, von denen nur 28 % Frauen sind. Die Seite wurde 2012 einem Relaunch unterzogen und präsentiert sich seither technisch up-to-date, sieht gut aus und ist leicht zu bedienen. Die Einrichtung eines Profils ist wie üblich kostenlos möglich, dann lassen sich auch schon andere Profile betrachten und sogar bis zu 10 interne Mails pro Tag versenden. Wer sich für eine Jahresmitgliedschaft entscheidet, zahlt hierfür (als Mann) ab 4,49 Euro pro Monat, was sehr günstig ist. Das Angebot ist freundlich und sehr professionell gehalten, das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ausgezeichnet, auch werden Offline-Veranstaltungen angeboten. Wer sich auf dem Portal umschauen möchte, hat viele Filtermöglichkeiten: Es können Frauen, Paare und Männer, Transvestiten und Transsexuelle gesucht werden. Auch nach dem Neigungenspektrum im Kosmos von Fetisch und BDSM können die Mitglieder auf Kontaktsuche gehen. Wer sich verifiziert hat (Mindestalter: 18 Jahre), sieht sogar sehr freizügige Bilder und Videos. Kommerzielle Anbieter machen Werbung auf der Seite, die aber ausreichend gekennzeichnet ist.

Was kostet die Premium-Mitgliedschaft bei Fetisch.de?

DauerPro Monat
1 Monat11,97 €

Lovepoint
Seitensprung oder neue Liebe

Lovepoint gehört der Darmstädter NETworld Projects GmbH und ist ein C-Dating-Portal sowie in diesem Bereich schon wieder ein Veteran. Es wurde in den frühen 2000er-Jahren gegründet, als Casual Dating – also die Suche nach reinen Sexbekanntschaften – noch ein gewisses Schmuddelimage hatte. Dieses ist übrigens unbegründet.

Es gibt einen schon länger andauernden und zunehmenden Trend in der Gesellschaft, nicht unbedingt ein umfassende Partnerschaft eingehen zu wollen. Dieses Bedürfnis existiert bei Frauen und Männern aller Altersgruppen. Casual Dating bedeutet auch keinesfalls, dass die Damen und Herren alle anderweitig gebunden sind. Hier sind viele Singles zu finden.

Lovepoint hat das Thema zeitig und ernsthaft bearbeitet, wurde hierfür mehrfach ausgezeichnet und gilt heute als einer der führenden Casual-Dating-Anbieter im D.A.CH.-Gebiet. Mit Stand 2021 sind rund eine halbe Million Mitglieder auf dem Portal angemeldet, was relativ wenig erscheint, allerdings angesichts des Nischenthemas eigentlich viel ist und auch für den Erfolg genügt. Bei 500.000 Personen aus dem D.A.CH.-Gebiet ist natürlich nicht immer an der nächsten Straßenecke ein Wunschpartner zu finden, doch ist auch gar nicht unbedingt die Intention der Nutzerinnen und Nutzer. Beim Casual Dating nimmt man gern eine größere Entfernung in Kauf, um sich später nicht mehr über den Weg zu laufen. Wer einmal C-Dating ausprobieren möchte, sollte sich Lovepoint unbedingt anschauen.

Wen du bei Sex Dating Seiten kennenlernen kannst

Casual Dating Seiten werden keinesfalls nur von Singles genutzt, sondern auch von vergebenen Personen. Millionen Mitglieder melden sich weltweit bei großen Plattformen wie First Affair und Co. an. Selbst auf Tinder suchen immer wieder Frauen, aber vor allem Männer nach einer Freundschaft Plus, einer Affäre oder einer heißen Nacht. Zu den Flaggschiffen beim Casual Dating gehört die internationale Website Ashley Madison, die allerdings auch schon negative Schlagzeilen machte, durch Datenklau und Hacks.

Du wirst auf einer Casual Dating Plattform Frauen und Männer treffen, die selbst auf der Suche nach Sex Dates sind. Eine Beziehung sucht hier keiner, im Gegenteil. Viele Nutzer geben in ihrem Profil an, dass sie vergeben sind und das Diskretion oberstes Gebot ist. Dennoch findest du auch viele Singles und die meisten von ihnen suchen keine Beziehung, sondern Kontakte um die eigene Erotik nicht gänzlich zu vernachlässigen.

Altersmäßig kannst du bei zahlreichen Apps und Plattformen von 18 – 60 auf alles stoßen, was Spaß am Sex hat. Der Schwerpunkt liegt bei Apps wie Tinder zwischen 18 und 30 Jahren, bei Seiten wie Ashley Madison eher zwischen 30 und 50 Jahren.

Statistisch gesehen findest du immer mehr männliche Profile, wobei vorhandene Fake Profile eher weiblich sind.

Bei einigen Dating Portalen wird mit beabsichtigten Fake Profilen gearbeitet, um mehr Mitglieder an Land zu ziehen. Da steigst du aber schnell hinter, wenn du einen Blick auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen wirfst. Sobald von Animateuren oder moderierten Profilen die Rede ist, solltest du die Finger von der Dating App oder dem Dating Portal lassen. Denn dann geht es der Dating Seite nur darum, dein Geld abzugreifen.

Sind Casual Dating Portale kostenlos oder kostenpflichtig?

Nahezu alle seriösen Dating Plattformen und Dating-Apps bieten dir eine kostenpflichtige Mitgliedschaft an, was auch vollkommen in Ordnung ist. Beim Casual Dating geht es darum, dass du einen sicheren Platz hast, um andere Mitglieder kennenzulernen. Generell spielt Sicherheit beim Online Dating eine hohe Rolle, wenn es sich um ein Sex Date handelt, für die meisten Menschen noch mehr.

Nach der Anmeldung eine Premium-Mitgliedschaft abzuschließen, ist also eine sinnvolle Methode für alle, die wirklich ein Date zum Sex haben möchten. Suchst du Liebe oder eine Beziehung, bist du beim Casual Dating falsch. In diesem Fall solltest du dein Geld lieber in eine Premium Mitgliedschaft bei einer Partnervermittlung investieren.

Die Kosten für das Portal zahlst du immer dann, wenn du zum Beispiel Nachrichten verschicken möchtest. Das ist nötig, denn sonst kommt kein Treffen zustande. Einige große Anbieter, wie beispielsweise C Date, bieten für Frauen eine kostenlose Mitgliedschaft an. Männer zahlen pro Monat für ihre Mitgliedschaft und können, je nach Anbieter, selbst wählen, wie viele Monate sie buchen möchten.

Tipp: Je mehr Monate du buchst, desto günstiger ist der Tarif pro Monat. Wenn du eine offene Beziehung hast und immer wieder Frauen kennenlernen möchtest, dann ist 1 Monat einfach nicht ausreichend. Hier macht es Sinn, wenn du gleich 3 Monate oder gar 6 Monate abonnierst. Die meisten Casual Dating Nutzer bleiben bei Seiten wie C Date für längere Zeit angemeldet und lernen immer wieder neue Mitglieder für ein abenteuerliches Sex-Date kennen.

Die Vorteile und Nachteile von Casual Dating

Beim Sex geht es für viele Menschen um reine Befriedigung ihrer Lust und genau dafür sind erotische Portale wie First Affair gut geeignet. Du triffst hier auf zahlreiche Profile, die ebenfalls gern in einer Art und Weise mit dir in Kontakt treten möchten, die über ein Abenteuer nicht hinausgeht.

Ein Date hast du hier als Frau schnell vereinbart. Bei Bedarf können vor allem weibliche Singles auch mehrere Dates pro Woche genießen, die Auswahl ist für sie groß. Als Mann musst du dich ein bisschen mehr anstrengen, wenn du Erotik Kontakte suchst. Hier kommt es nicht nur auf ein aussagekräftiges Profil, sondern auch auf die passende Plattform an.

Wenn du nicht bereit bist, einen Premium Account nach deiner Anmeldung zu kaufen, wirst du kaum in den Genuss von Dates kommen. Denn einen Partner findest du hier nicht kostenlos, da Nachrichten nur von Premium Mitgliedern versendet werden können. Du zeigst außerdem der Frauenwelt, dass du das Portal ernsthaft nutzen möchtest und an Dates interessiert bist.

Kostenlose Casual Dating Seiten, die wirklich funktionieren, wirst du im Internet nicht finden. Hier gibt es vor allem für Frauen viel zu viele Nachteile. Heute sind viele Frauen nicht mehr auf der Suche nach Liebe, sondrn gern auch zu erotischen Treffen bereit. Hierfür erwarten sie aber, dass Nachrichten von Männern kommen, die selbstbewusst, investitionsbereit und aufrichtig sind.

Die Vorteile im Check:

  • Schnelle Treffen per App oder Website vereinbaren
  • lockere Partner für abenteuerliche Sexerlebnisse finden
  • Anmeldung bei nahezu jeder App und Website kostenlos
  • kostenlose Nutzbarkeit für Frauen bei vielen Seiten
  • Casual Dating wird immer beliebter

Die Nachteile im Check:

  • Die besten Casual Dating Seiten kosten Geld
  • Für Sex Dating müssen sich Männer anstrengen
  • Kostenlos ist nichts, außer deiner Anmeldung
  • Fake Nutzer können manchmal nerven

Wie du beim Casual Dating wirklich Erfolg hast

Selbst die beste Casual Dating Seite hat mehr männliche Nutzer als weibliche Mitglieder. Als Mann kommt es daher maßgeblich darauf an, wie du mit der Konkurrenz umgehst. Wichtig ist, dass du dir eine Seite aussuchst, bei der du auf zahlreiche Frauen triffst. Denn stell dir vor, auf eine Frau kommen zehn Männer, dann ist die Chancenwahrscheinlichkeit gleich Null.

C Date beispielsweise ist ein Casual Dating Portal, bei dem sich Frauen komplett kostenlos registrieren können. Außerdem kommunizieren sie ohne Gebühr und werden vom Support in vielerlei Hinsicht gefördert. Sie erhalten Unterstützung und fühlen sich daher wohl und sicher.

Eine vollkommen andere Alternative ist der Joyclub, ein Erotikforum, was sich an Frauen, Männer und Paare richtet. Auch hier findest du viele weibliche Mitglieder, weswegen der Joyclub zu den beliebtesten Adressen bei sexfreudigen Abenteurern gehört.

Dein Profil muss aussagekräftig sein

Wenn du dich daran machst ein Profil zu erstellen, musst du dir Mühe geben. Dates erhalten Männer vor allem dann, wenn sie sich von der Masse abheben können. Für dich bedeutet das, dass du nicht nur aufregende Fotos, sondern auch aussagekräftige Profiltexte nutzen solltest.

Und dann mach dich auf die Suche und schau dir an, welche potenziellen Kontakte bei dir aus der Nähe kommen. Wenn dir jemand gefällt sei nicht schüchtern, sondern schicke eine Nachricht. Du zeigst damit deinem Gegenüber einerseits, dass du wirklich Interesse an einem Treffen hast und gibst andererseits preis, dass du ein Premium Mitglied bist. Und genau das schätzen Frauen sehr.

Es geht nicht darum, dass du Geld ausgeben sollst für Sex. Es geht viel mehr darum, dass die weiblichen Mitglieder logischerweise etwas mehr Angst vor unehrlichen Kontakten haben und daher besonders vorsichtig sind. Wenn du nun aber beispielsweise gleich 6 Monate ein Abo abschließt weiß dein Gegenüber, dass du 1. kein Fake bist und zweitens auch wirklich ernsthafte Absichten hast.

Erotisch ja, obszön nein

Es gibt einige Nutzer, die immer wieder die gleichen Fehler machen, wenn es um das Thema Casual Dating geht. Hier werden Nacktfotos versendet und obszöne Nachrichten verschickt. Ein großer Fehler, denn darauf fahren weibliche Mitglieder nicht ab.

Selbst wenn es ausschließlich um die schönste Nebensache der Welt geht, solltest du nicht ungewollt mit der Tür ins Haus fallen: Erobert werden ist auch heute noch modern und wenngleich du nicht die große Liebe suchst, sollte der Gentleman in dir die erotische Neugier der Damenwelt wecken können.

Es gilt daher das Motto: Weniger ist mehr. Du kannst ihre Sinne durch eine aufregende Mail ansprechen, sie aber nicht plump und einfallslos nach ihrer BH-Größe fragen. Denn eines solltest du dir immer bewusst machen: Weibliche Nutzerinnen bekommen pro Tag oftmals über 100 Zuschriften. Sie haben die freie Wahl, mit wem sie ein Sex Date erleben möchten. Wenn du in die engere Auswahl kommen möchtest, brauchst du eine ganze Menge Charme und musst sie für dich gewinnen.

Ehrlichkeit und Offenheit führen dich zum Erfolg

Ehrlichkeit gehört nicht nur in einer Partnerschaft dazu, sondern auch beim erotischen Casual Date. Gib daher in deiner Selbstbeschreibung gleich an, wer du bist, was du suchst und auf was du stehst. Es nutzt schließlich nichts, wenn du auf der Suche nach einer Affäre bist, dich aber nur potenzielle One-Night-Stands anschreiben.

Auch beim Foto solltest du nicht mogeln. Morphe deine Brüste nicht größer als sie sind und bearbeite den Bauch nicht, wenn er nun mal nicht perfekt ist. Es kommt bei Casual Dates gar nicht so sehr auf die Optik an, sondern darauf, dass die Chemie zwischen euch stimmt.

Unser Fazit also:

Je ehrlicher und offener du bist, desto höher sind die Chancen, dass du dich über die ein oder andere Casual Dating Plattform für eine heiße Nacht und mehr verabreden kannst.